Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
10.4.2021 - 11.4.2021 [Sa.-So.]
Anmeldung ab
keine Einschränkung
Anmeldeschluss
04.04.2021
TourenleiterIn
Reto Plaz
Tourencode
ST/B/WS+
Beschreibung

Am Samstagmorgen starten wir in Klosters Dorf (1130m) und gelangen durchs Schlappintal zum Innersäss der Kübliser Alp. Übernachtung in der sektionseigenen Schäflerhütte (2026m).
Am Sonntag steigen wir zum Hühnersee und weiter über den Schaftälligrat zum Chessispitz auf. Die Abfahrt wählen wir je nach Verhältnissen.

Zusatztext

Maximale Teilnehmerzahl 7

Auskunft
Reto Plaz
Treffpunkt
Madrisa Parkplatz
Ausrüstung
Vollständige Skitourenausrüstung
Karten
248 S
Zeitrahmen
Wochenende
Höhendifferenz
SA 900 Hm, SO 800 Hm
Verpflegung
Abendessen in der Hütte, Rest aus dem Rucksack
Unterkunft
Schäflerhütte
Unterk.Kosten
CHF 15.00 Hüttentaxe
Sonstige Kosten
Nachtessen wird aufgeteilt

Nicht ganz auf den Gipfel des Chessispitz

Autor
Reto Plaz
Erstellt am
12.04.2021 11:38
Letzte Änderung
12.04.2021 11:53
Tourenbericht
Für das Wochenende war föhniges Wetter angesagt. Insbesondere am Sonntag sollte es recht sonnig sein. In Einhaltung der strengen Covid-19-Vorschriften für unsere Hütten machten wir uns am Samstagmorgen lediglich zu viert auf den Weg durchs Schlappintobel zur Schäflerhütte. Das tat mir leid für die etwas später angemeldete Kollegin und die Kollegen auf der "Warteliste". Den windigen und meist bedeckten Nachmittag und Abend verbrachten wir gemütlich mit Spielen und Diskutieren und einem guten Nachtessen. Um halb acht am Sonntagmorgen machten wir uns auf den Weg und gelangten via Hühnersee auf den stark verwechteten Schaftälligrat. Wolken und Sonne wechselten sich bis dahin ab. Auf etwa 2680 müM, noch vor dem Aufschwung zum Skidepot, trübte sich die Sicht jedoch stark ein und wir entschieden uns über die gut tragfähige Südostseite abzufahren. Fahren war zwar übertrieben, rutschen ist besser, derart diffus wurde das Licht. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Hütte fuhren wir talauswärts, wo uns Pischahans in Schlappin mit einem kühlen Bier überraschte! Herzlichen Dank an Edith, Urs und Thomas fürs tolle Mitmachen! Die sonnige Phase kam übrigens am späteren Nachmittag doch noch, da waren wir aber längst zu Hause. Reto

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.