Tourengruppe
Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Datum
3.4.2021 [Sa.]
Anmeldung ab
27.02.2021
Anmeldeschluss
02.04.2021
TourenleiterIn
Megge Kündig
Tourencode
ST/A-B/WS
Beschreibung

Tages - Rundtour mit Ausdauer
Talstation Corvatschbahn ➢ Bergstation ➢ Richtung Coaz Hütte ➢
Il Chapütschin ➢ Plaun da las Furtschellas ➢ P. 2786 ➢ Curtinella ➢ Grip da l'Aivla (Hossa Bar) ➢ Talstation Corvatsch

Zusatztext

Mit der Bahn zur Bergstation Corvatsch (3303 m.ü.M.)
Abfahrt nach S auf den Vadret d L’Alp Ota und weiter nach SE zu
P 3099. Ein Fixseil erleichtert den Abstieg auf den Vadret dal Murtel. Weiter S traversierend, zu den schönen SE-Hänge von Murtel Sur und auf die Terrasse von Plaun dals Süts P 2657. Hier beginnt der Aufstieg zum Chapütschin.
Erst quert man die steilen E-Hänge von Crasta dal Lej Sgrischus nach SW und gelangt in ein Tälchen, dass in die Mulde im SE des Piz dal Lej Alv hochführt. Durch diese hinauf in die Gratlücke nordwestlich von P 3172.
Alternativ quert man weiter bis zur Aufstiegsspur welche von der Coazhütte hoch führt.
Mit wenig Höhenverlust traversiert man auf den Vadrettin dal Chapütschin und steigt über diesen bis an den Gipfelaufbau. Skidepot auf ca. 3320 m.ü.M. Über den steilen felsdurchsetzten N-Grat zum Gipfel.
Alternativ wird weiter südlich hochgestiegen.
Abfahrt Richtung W über Lej Alv, Lej Nair, Lej Sgrischus nach Plaun da las Furtschellas (ca. 2600 m.ü.M.). Hochsteigen zu P. 2791 und zurück zur Talstation Corvatschbahn in Surlej.
Auf der Abfahrt auf der Alp Surlej kehren wir noch in der Hossa Bar ein.

Auskunft
079 354 02 63
Fahrplan
Corvatsch Talstation ab 8:40
Billet lösen
Corvatschbahn Tourenticket
Treffpunkt
Corvatsch Talstation
Zeitpunkt
08:20
Reisekosten
Corvatschbahn Tourenticket CHF 45.- (Stand 2017)
Ausrüstung
Skitourenausrüstung
Karten
LK 1:50'000 Julierpass 268S
Zeitrahmen
ca. 8 Std
Höhendifferenz
Aufstieg ca. 900 Hm / Abfahrt ca. 2300 Hm
Verpflegung
Tagestour
Sonstige Kosten
PW: Wo möglich Fahrgemeinschaft bilden

Il Chapütschin

Autor
Megge Kündig
Erstellt am
06.04.2021 9:44
Letzte Änderung
06.04.2021 9:44
Tourenbericht
Tourenbericht: Il Chapütschin / 03.04.21 Anzahl Teilnehmer: 9 + TL Treffpunkt: Surlej Corvatschbahn Talstation 8:30, problemlose ÖV - Anreise aus dem Prättigau Temperatur: ca. - 3° in Surlej Wetter: sonnig Schnee: gemischt Zu zehnt starteten wir am Karsamstag den 3.4.21 von Surlej aus zur Il Chapütschin Rundtour Surlej ➢ Plaun dal Süts ➢ Vadret dal Chapütschin ➢ Il Chapütschin 3388 ➢ Vadrettin dal Chapütschin ➢ Laj Alv, Lej Nair, Lej Sgrischus ➢ Furtschellas ➢ Surlej Nach der Bahnfahrt bis auf 3303 m.ü.M. ein paar Meter Skiabfahrt und der obligaten LVS-Kontrolle folgten wir den Markierungen Richtung Coaz-Hütte. Der erste zu passierende Felsriegel auf den Vadret da l’Alp Ota, welchen man eine Woche zuvor noch durchfahren konnte, erwies sich bereits als kleines Hindernis. Der zweite Felsriegel hinunter auf den Vadret dal Murtèl ist klettersteigmässig ausgerüstet und bot keine grösseren Probleme. Traversierend und abfahrend nutzten wir die besten zu befahrenden SE Hänge. Etwas südlich von Plaun dal Süts, auf der Höhe von ca. 2700 m.ü.M. (südlicher und höher als P 2645) montierten wir die Felle für den Aufstieg. Entgegen der Beschreibung im Führer, welcher das Tälchen unter dem Crasta dal Lej Sgrischus hoch beschreibt, geht man heute besser ansteigend, das Gelände ausnutzend, hoch auf den Vadret dal Chapütschin. Auf diesem Gletscher weiter bis zum tiefsten Punkt am Grat, welcher vom Chapütschin kommend in N Richtung verläuft. Nach einer Tragpassage mit Schotterstufe gelangten wir über ein kleines Band auf den Vadrettin Chapütschin. Weiter stiegen wir mit den Fellen in Richtung Il Chapütschin zum Skidepot auf ca. 3300 m.ü.M.. Zu Fuss mit Steigeisen, Stöcken und Pickels ausgerüstet erfolgte der Aufstieg über die kurz felsdurchsetzte Flanke und dem moderat ansteigenden Schneefeld zum Gipfel. Nach den Gipfelgratulationen, Gipfelfotos und dem Abstieg im Skidepot angelangt, packten wir die Rucksäcke und rüsteten uns für die Abfahrt über die WNW-Hänge zur grossen Terrasse mit den Seen Laj Alv, Lej Nair, Lej Sgrischus. Vor einigen Jahren als der Vadrettin dal Chapütschin sich noch nicht so weit zurückgezogen hatte präsentierte sich die Mulde vor dem P 3094 nicht so ausgeprägt wie jetzt. Deshalb richteten wir uns bereits früh in den rechts seitlichen Hang, um möglichst ohne Aufstieg hinüber in den Sattel zu gelangen. Die besten Hänge wählend fuhren wir Richtung Lej Alv. Ein wenig rechts oberhalb des Lejs querend und schiebend, traversierten wir den Lej Nair und das rechte Ufer des Lej Sgrischus. An einer wenig exponierten Stelle zogen wir die Felle auf und es erfolgte der letzte nennenswerte Aufstieg zur Bergstation Furtschellas. Hier angelangt, die Ausrüstung wiederum auf Abfahrt umgestellt, folgten wir der Skipiste direkt zur Hossa-Bar (Take-Away) bei welcher wir den Tag Revue passieren liesen. Nach kurzer Abfahrt verabschiedeten wir uns am morgendlichen Ausgangspunkt der Talstation Corvatschbahn in Surlej. Für die Angereisten stand der Bus schon bereit. Allen TN ein herzliches Dankeschön für die gelungene Tour. Megge

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.